[Rezension] Anna Sheehan „Während ich schlief“

Grunddaten:

Autor: Anna Sheehan

Titel: Während ich schlief

Taschenbuch: 352 Seiten

ISBN: 978-3442475650

Verlag: Goldmann

 

Klappentext:

62 Jahre lag sie in einem künstlichen Schlaf – dann erwacht Sie in einer tödlichen Welt

Rose Fitzroys Welt scheint perfekt: Als einzige Tochter steinreicher Eltern genießt sie alle Privilegien und ist zudem noch frisch verliebt. Doch dann versetzen ihre Eltern sie in einen künstlichen Schlaf – und niemand weckt sie auf. Bis ein fremder Junge sie 62 Jahre später zurück ins Leben holt. Rose muss feststellen, dass nichts in ihrer Welt mehr so ist, wie es war: Ihre Eltern sind verschwunden, ihr Liebster unauffindbar, und an ihre Fersen heftet sich ein seltsames Wesen, das ihr offensichtlich Böses will …

Meine Meinung:

„Während ich schlief“ ist der Debütroman der Schriftstellerin Anna Sheehan. Mit dieser Geschichte hat die Autorin bei mir vollkommen ins Schwarze getroffen!

Besonders auffällig und interessant sind die Charaktere des Romans. Zum einen hätten wir Rose, die 62 Jahre in einem künstlichen Schlaf verbracht hat und damit einiges zu bewältigen hat. Zu einem ihrer Freunde entwickelt sich Bren, der auch mit einem Geheimnis belastet ist und es noch nicht mal weiß. Mein persönlicher Lieblingscharakter ist Otto. Er ist ein gentechnisches Experiment, bei dem ein menschlicher Embryo mit Alien-DNA gekreuzt wurde. Er ist einfach etwas besonderes! 🙂

Die Geschichte von Rose spielt in der Zukunft. Die Menschheit bewegt sich nun in Gleitern vorwärts und Dinge wie der Irisscann oder Holofons sind aktuell. Ich muss zugeben, dass mir diese Welt auf den ersten Seiten ein wenig Probleme bereitet hat, da ich mich erstmal mit den ganzen Begrifflichkeiten auseinandersetzen musste. Das ist mein einziger, kleiner Kritikpunkt (normalerweise finde ich es positiv wenn man direkt im Geschehen ist).

Die Vergangenheit von Rose wird in Rückblenden aufgearbeitet, sodass der Leser ihre wahre Geschichte häppchenweise präsentiert bekommt. Generell ist die Story spannend geschrieben und der Schreibstil locker, sodass sich das Buch getrost zwischen zwei anspruchsvolleren Lektüren lesen lässt 😉

Insgesamt kann ich das Buch jedem Dystopie-Liebhaber empfehlen, der einen Hang zur Dramatik und Romantik hat. Anna Sheehan hat einen sehr guten ersten Roman abgeliefert und ich freue mich schon auf ihr zweites Werk, an dem sie gerade arbeitet.

Bewertung: 4,5/5 Sterne