[Rezension] Bernd Perplies „Magierdämmerung: Für die Krone“

Grunddaten:

Autor: Bernd Perplies

Titel: Magierdämmerung (1)

Taschenbuch: 442 Seiten

ISBN: 978-3802582646

Verlag: LYX

 

Klappentext:

London 1897. Während einer Zaubervorstellung erleidet der Bühnenmagier Brazenwood einen Zusammenbruch und wird kurz darauf von schattenhaften Gestalten gejagt und tödlich verletzt. Der junge Reporter Jonathan Kentham findet den sterbenden Brazenwood, und dieser übergibt ihm ein magisches Kleinod. Schon bald muss Jonathan feststellen, dass sich die Welt verändert hat. Eine Gruppe von Magiern hat in den Ruinen des untergegangenen Atlantis ein uraltes Siegel geöffnet, um ein neues Zeitalter der Magie einzuläuten …

Meine Meinung:

„Für die Krone“ ist der erste Teil der neuen Trilogie von Bernd Perplies. Das Buch bietet dem Leser einen furiosen Einstieg in ein neues Zeitalter der Magie.

Ort und Zeit des Geschehens könnten nicht besser gewählt sein. Ich liebe sowohl England als auch die viktorianische Zeit. Beides bringt der Autor sehr authentisch zu Papier. Die Beschreibungen des Settings sind zwar sehr ausführlich, wirken aber nicht erschlagend auf den Leser. Im Gegenteil, ich konnte mir die Umgebung wirklich ganz genau vorstellen.

Noch besser sind die Charaktere. Jeder einzelne von ihnen ist wirklich sehr liebevoll und detailliert ausgearbeitet. Mein Herz hat der verrückte Holmes erobert. Er ist wirklich ein Highlight des Romanes und zählt auch noch zu den Hauptcharakteren (wird also weiter in der Geschichte auftauchen :D). Auch Jonathan ist nicht unsympathisch und entwickelt sich zum typischen Helden, auch wenn er noch etwas grün hinter den Ohren ist ;).

Für mich ein wirklich gelungener Auftakt der Trilogie. Die Hintergründe und Grundlagen der Geschichte werden beschrieben und natürlich bricht der erste Band an einer sehr spannenden Stelle ab, sodass man sofort den zweiten zur Hand nehmen muss.

Bernd Perplies erschafft mit dieser Reihe eine neue, tolle Welt der Magie, in die man unbedingt eintauchen muss!

Bewertung: 5/5 Sterne