[Rezension] Hilke-Gesa Bußmann „Lieb mich!“

Grunddaten:

Autor: Hilke-Gesa Bußmann

Titel: Lieb mich!

Taschenbuch: 279 Seiten

ISBN: 978-3-86254-786-9

Verlag: AAVAA

 

Klappentext:

Die Buchhändlerin Tanja Feldmann ist auf der Suche nach ihrem Traummann und besessen von den zuckersüßen Versprechen aus Liebesromanen. Doch Tanja ist keine Prinzessin, ihr Leben kein Märchen und die wahre Liebe für sie eine Illusion. Bei einem Speeddating lernt sie Alexander Bach, den Inbegriff eines Machos, kennen und hassen. Ihre getrübte Beziehung zur Männerwelt gerät vollends aus den Fugen. Dennoch scheint für einen Augenblick das Märchen perfekt, als sich Alexander in Tanja verliebt. Doch die Realität holt beide ein …

Meine Meinung:

„Lieb mich!“ ist der Debütroman der jungen Autorin Hilke-Gesa Bußmann – und er ist absolut gelungen! 🙂

Von der ersten Seite an hat mich Tanja und dann im späteren Verlauf auch Alexander in ihren Bann gezogen. Die Chraktere sind hervorragend ausgearbeitet und in sich stimmig. Da beide sehr starke Persönlichkeiten haben, sind fetzige und auch witzige Dialoge vorprogrammiert. Das Verhältnis der Beiden erinnert an Wasser, das auf heißes Fett trifft. 😉
Gerade in Tanja kann sich wohl fast jede Frau hineinversetzen: Von Männern verarscht und total entmutigt von den Fehltritten der Vergangenheit entwickelt sie einen Hass auf die männliche Welt. Und so wie Alexander wäre doch gerne jeder Mann: Erfolgreich, von hübschen Frauen umgeben und ungebunden.

Nicht nur die Protagonisten, sondern auch die Nebencharaktere sind liebevoll gestaltet und haben mir teilweise mehr als einmal ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. 😉

Die Erzählperspektive wechselt zwischen den beiden Protagonisten hin und her. So erhält man einen Einblick in beide Leben und erlebt die Missverständnisse zwischen beiden hautnah.

Die Geschichte nimmt einen von Anfang an gefangen und lässt nicht mehr locker bis auch die letzte Seite gelesen ist. Die Ereignisse geschehen in einer raschen Abfolge und garantieren so eine anhaltende Spannung, die dann im etwas anderen Ende ihr Finale finden.

Aber sind wir mal ehrlich: Wollen wir nicht alle unser persönliches Märchen? Und lesen wir nicht genau deswegen solche Romane?
Wer Lust auf einen ausgefallenen Liebesroman mit starken Charakteren und Frankfurt als Setting hat, ist hier genau richtig.
„Lieb mich!“ ist ein voller Erfolg und der Schreibstil der Autorin macht das Lesen zu einem leichten Genuss für Zwischendurch.

Bewertung: 5/5 Sterne